Mein Zuhause

Gemütlich im Garten

Bequeme Möbel liegen im Trend. Selbst wenn im Sommer Garten und Balkon zum Zweitwohnzimmer werden, will heutzutage niemand mehr auf gemütliche Sitzgelegenheiten verzichten. Gut also, dass es die richtige Ausstattung zum Sonnen, Kuscheln, Relaxen und Genießen längst auch in robusten und wetterbeständigen Ausführungen gibt.

trends Mit dem Buch in den Garten, zum Frühstück auf die Terrasse und ein Glas Wein mit Freunden auf dem Balkon – gerne, aber bitte genauso bequem wie im Wohnzimmer und genauso komfortabel wie am Esstisch. In den wärmeren Jahreszeiten verlegen wir gerne so viele Aktivitäten wie möglich ins Freie, möchten dabei aber auf eine qualitativ hochwertige Einrichtung nicht mehr verzichten.

Die Hersteller haben längst reagiert und bieten vom Couchtisch bis zur Wohnlandschaft das gesamte Komfort-Programm auch für den Außenbereich an. Das A und O dabei: witterungsbeständige und langlebige Materialien, die leicht zu reinigen sind. Der absolute Bestseller sind daher Möbel aus hochwertigem Kunststoffgeflecht. Sie sehen aus wie Garnituren aus echtem Korb, Holz oder Rattan in warmen Naturtönen, sind aber bedeutend widerstandsfähiger. Für echte Naturfans bietet sich Teakholz an, das ebenfalls als sehr witterungsbeständig und robust gilt.

Wetterfeste Designtrends

Die neuen Outdoor-Möbel trotzen Regen und Sonnenlicht und lassen sich einfach feucht abwischen. Schließlich sollen sie im Garten oder auf dem Balkon auch einen permanenten Platz einnehmen. Gartengarnituren von heute bestehen nicht selten aus einem ausladenden Sofa mit Liegefläche, mehreren bequemen Sesseln und einem Couchtisch – am liebsten mit pflegeleichter Glasplatte, die auf dem Geflecht aufliegt. Das Design orientiert sich an dem, was auch im Innenbereich Trend ist: moderne kubische Formen, breite Armlehnen, Sofas und Sessel ohne sichtbare Füße und superbequeme Polsterung in Naturfarben – es würde kaum auffallen, wenn man sich die Gartengarnitur ins Wohnzimmer stellen würde. Auch wenn das Mobiliar dank des High-Tech-Materials dennoch leicht ist, wird eine solche Ausstattung am Ende des Tages nicht mal eben wieder reingestellt. Sie bleibt die ganze Saison über dort, wo sie ist.

Klar, dass da auch die Bezüge einiges aushalten müssen. Hochwertige Synthetik, auf der Feuchtigkeit sichtbar abperlt, kommt hier zum Einsatz. Wer mit Stil im Garten loungen möchte, wählt vielleicht die besonders edle Outdoor-Synthetik in Lederoptik. Ursprünglich im Yachtbau verwendet, punktet sie mit vielen praktischen Eigenschaften – UV-beständig, wasserabweisend, antibakteriell, schwer entflammbar und leicht zu reinigen – und bringt doch einen Hauch von Luxus in den Außenbereich.

Genießen wie im Café

trends Wer stilvoll im Garten „chillen“ möchte, braucht natürlich auch den richtigen Sonnenschutz. Als Solitär eignen sich Muscheln und Sonneninseln, die das verstellbare Sonnendach direkt mitbringen. Übergroße Sonnenschirme, wie man sie aus Straßencafés und Hotelgärten kennt, liegen ebenfalls im Trend. Besonders flexibel sind sogenannte Ampelschirme, bei denen der Ständer nicht in der Mitte, sondern an der Seite ist. So können Sie beispielsweise ohne Loch in der Tischplatte den gesamten Esstisch beschirmen. Denn die Mahlzeiten werden von Frühjahr bis Herbst, wann immer möglich, ins Freie verlegt. Auch hier stehen die Outdoor-Garnituren in Design und Funktionalität ihren Verwandten im Wohn- und Esszimmer in nichts nach: Bequeme Stühle mit sicherem Stand und hohen Lehnen sind genauso beliebt wie große Esstische mit wertigen Holzplatten und robustem Gestell, die vielen Freunden Platz bieten.

Individuelle Lieblingsplätze

Wer dann noch Platz für etwas Besonderes hat, hat die Qual der Wahl zwischen nostalgischen Strandkörben, romantischen Hollywoodschaukeln, modernen Schwebeliegen oder exotischen Korbschaukeln. Ganz gleich, für welche Variante man sich hier entscheidet – nicht nur der ganz persönliche Lieblingsplatz, sondern auch ein beeindruckender Blickfang für jeden Besucher ist einem sicher.
trends